Donnerstag, 20. Juli 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke | Snail's Trail - Schnecke oder abstrakter Michelangelo?

Der Knoten ist geplatzt, die Handbremse gelöst und jetzt geht's mit Vollgas weiter. Nachdem ich die Entscheidung getroffen habe, meine ersten drei Blöcke in unserem Quilt-Along 6 Köpfe - 12 Blöcke noch einmal zu nähen, diesmal mit weißem Hintergrund, bin ich wieder begeistert dabei und sehe ihn direkt vor mir, meinen fertigen Quilt. Es ist doch erstaunlich, wie viel Motivation das auslöst, wenn man sich wieder auf dem richtigen Weg fühlt und ein Ziel vor Augen hat.

Snail's Trail - der Juli-Block im Quilt-Along "6 Köpfe - 12 Blöcke"

Auf einmal geht auch die Stoffauswahl viel schneller. Der Hintergrund weiß - das ist ja jetzt ein für alle Mal entschieden - und die beiden Schneckenwindungen in Blau und Rot bzw. Rosa. Weil es bei meinem Ananas-Quiltblock so gut funktioniert hat, habe ich mich hier auch wieder für einen Farbverlauf entschieden. Diesmal ist die kräftige Farbe innen und die helle außen, was den einfachen Grund hat, dass das kräftige Rot außen zu dominant im Quilt geworden wäre.

Snail's Trail Quiltblock

Denn wie Andrea so wunderbar in ihrem Artikel über den Snail's Trail geschrieben hat: "Man muss das Ganze im Auge behalten." Manchmal muss ein Block auch mal zurückhaltender sein und sich bescheiden neben große Diven einordnen, damit der ganze Quilt am Ende harmonisch wirkt. Ich habe mich am Anfang bemüht, jeden Block zum Superstar zu machen, aber in jeder guten Band muss es auch Backgroundsänger geben. Dieser Snail's Trail ist jetzt eher so ein Backgroundsänger geworden, und das finde ich fantastisch. Er gefällt mir total gut.

Snail's Trail - der Juli-Block im Quilt-Along "6 Köpfe - 12 Blöcke"

Mich erinnert die Schnecke irgendwie auch an Yin & Yang und noch viel mehr an Michelangelos Fingerzeig Gottes. Ich weiß auch nicht, aber ich muss immer an das berühmte Fresko denken, wenn ich den Snail's Trail sehe. Eine Schnecke sehe ich nur mit viel Fantasie und wenn ich die Augen zukneife. Dass man so viel in diesen Block hineininterpretieren kann, gefällt mir. Das mag ich. Auch wenn ich vielleicht ein paar komische Assoziationen hab, hihi.

Schwer zu nähen, ist der Snail's Trail nicht. Auch der Zuschneideplan ist nicht kompliziert. Trau dich ruhig, auch wenn du Anfänger bist! Die Anleitung mit vielen Step-by-Step-Erklärungen und Fotos findest du bei Dorthe (lalala patchwork). Dort kannst du dir auch als Planungshilfe ein Ausmalbild vom Snail's Trail herunterladen.

Ich mache mir immer einen Screenshot von dieser Grafik und lade es als Bild in ein Word-Dokument, wo ich es dann verkleinere, vervielfältige und ausdrucke. Auf dem Foto links oben siehst du mein ausgemaltes Bildchen. Wenn du dir die Zahlen aus dem Zuschneideplan auf dein Bild überträgst, hast du eine gute Orientierung, was du aus welchem Stoff zuschneiden musst. So geht das ratzfatz. In 1-2 Stunden ist der Block genäht.



Hier findest du alle bisherigen Blöcke und Tutorials:

Januar - Rolling Stone (lalala Patchwork)
Februar - Churn Dash (ellis & higgs)
März - Broken Dishes (einfach bunt Quilts)
April - Dresden Plate (Quiltmanufaktur)
Mai - Dutchman's Puzzle (greenfietsen)
Juni - Pineapple & Log Cabin (Allie & Me)
Juli - Snail's Trail (lalala Patchwork)

Den August-Block gibt's dann am 1.8. bei ➜ Nadra (ellis & higgs).
 
Weitere interessante Links  findest du oben im Blogmenü unterSew Alongs.

Und weil der Quilt am Ende für mich und zwar für mich ganz alleine sein wird, schicke ich ihn heute zu RUMS.

7 Kommentare

  1. Liebe Katharina,
    es freut mich ganz arg, dass du jetzt wieder im Fluss bist mit deinen Blöcken. Ich kenne das Gefühl gut, wenn etwas stagniert, ruhen lassen hilft und plötzlich ist wieder alles ganz klar! Deine beiden Blöcke Snail´s Trail sowie Pinapple sind sehr schön mit dem Weiß als Hintergrund. Ich bin mega gespannt, wie deinen anderen Blöcke nun aussehen!
    Liebe Grüße
    Dorthe

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem kleinen Bildchen zum ausmalen habe ich auch gemacht ;-) und jetzt habe ist statt einem Ohrwurm ein "Bild-Wurm" im Kopf und sehe steändig dieses Fresco vor meinem inneren Auge! Du hast das wunderbar auf dei Reihe bekommen und jetzt kannst du so entspannt mit den vorherigen Blöcken vorgehen, das wird klasse!

    AntwortenLöschen
  3. Der Block sieht einfach toll aus und ich sehe die Schnecke auf sehr vielen Exemplaren prima (vielleicht weil ich Biologin bin :-)) - meine ist leider noch nicht angefangen, ich habe jetzt die Farbhemmung ... und ja das Ganze im Auge behalten ... irgendwie war klar, dass man beim ersten Quilt wahrscheinlich genau damit am Ende unzufrieden ist - ich glaube so wie mir geht es da vielen Anfängern. Bei Dir aber ist jetzt alles wirklich super stimmig und ich freue mich schon extrem deinen Quilt am Ende zu sehen, denn ich mag dein Gespür für Farben sehr - schon die Bilder freuen mich immer besonders. Liebe Grüße Ingrid und das es jetzt weiter so prima geht.

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöner Block, Katharina! Wirklich schön gemacht mit deiner Stoff auswählung.

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön! Die Kombination aus Farbe und weiß finde ich richtig toll. Vielleicht hätte ich auch lieber einen helleren Stoff nehmen sollen.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Super schön! Ja, wenn man auf der richtigen Spur ist, geht alles viel leichter! :-)
    Das wird klasse!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein echter Wow-Effekt, sieht super aus mit dem weißen Hintergrund. Du hast ja so Recht, die Arbeit geht sehr leicht von der Hand wenn man auf dem richtigen Weg ist. Du hast die "Wichtigkeit der Nebensächlichkeiten" so schön mit dem Backgroundsänger erklärt.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina